GOAgemein.de User MapUsermap  GOAgemein.de Meeting PointMeetings  GOAgemein.de LinksLinks  GOAgemein.de  FAQFAQ  GOAgemein.de Topic VotingVotes  GOAgemein.de Music ChartsCharts  GOAgemein.de RegistrierenRegistrieren
GOAgemein.de SitemapSitemap  GOAgemein.de SucheSuche  GOAgemein.de ArchiveArchive  GOAgemein.de KalenderKalender  GOAgemein.de PosteingangPosteingang  GOAgemein.de LoginLogin

ॐ CASTOR - radioaktiver Abfall & Atommülltransporte

NewTopic in Grenzwissenschaften PostReply at CASTOR - radioaktiver Abfall & Atommülltransporte GOAgemein.de Foren-Übersicht » Grenzwissenschaften
Add to Favorites Tell a Friend RSS Feed Share on Facebook Share on MySpace   CASTOR - radioaktiver Abfall & Atommülltransporte
b2ACT
ॐ System
ॐ System

Go to Userpage

Offline
Grenzwissenschaften » CASTOR - radioaktiver Abfall & AtommülltransporteVerfasst: 08.11.2010, 21:19

Für mich schon fast eine Grenzwissenschaft ba045

kurze Einleitung:

Als Atommülltransporte werden häufig die Transporte radioaktiver
Abfälle beispielsweise mit Castor-Transportbehältern bezeichnet.

CASTOR ist die Abkürzung für "CAsk for Storage and Transport Of Radioactive material",
also "Fass zur Lagerung und zum Transport radioaktiven Materials".
Castor-Behälter sind Spezialbehälter zur Lagerung und zum Transport
hochradioaktiver Materialien, zum Beispiel von Brennelementen oder
hochradioaktiven Abfallprodukten aus der Wiederaufarbeitung.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird das Wort Castor jedoch als
Synonym für Brennelementbehälter oder Behälter für
hochradioaktive Abfälle verwendet.

Ein Castor-Behälter ist eine Metallhülle, in der in Glas eingeschmolzener,
hoch radioaktiver Müll verpackt ist. Der Castor strahlt ca 120° Wärme ab.

Atomstandort in Deutschland mit zwei in Betrieb befindlichen
Zwischenlägern für Atommüll, einer Konditionierungsanlage und
einem Forschungsbergwerk für ein Atommüllendlager.

please login

Am 22.02.1977 wurde Gorleben zum Standort für das deutsche
"Nukleare Entsorgungszentrum" (NEZ) benannt.
Hier sollte neben dem noch heute geplanten Atommüllendlager die
weltweit größte Wiederaufarbeitungsanlage sowie Brennstofffabriken
und Zwischenlager entstehen.
Diese Pläne wurden aber durch öffentlichen Druck gekippt.

Nun Zwischenlager Gorleben
Zwischenlagerhalle für hochaktiven Atommüll in CASTOR-Behältern.
Seit 1995 mit der Einlagerung des ersten Behälters in Betrieb.
Kapazität: max. 420 Behälter mit hochaktiven abgebrannten
Brennstäben oder Glaskokillen aus der Wiederaufarbeitung,
allerdings beschränkt aufgrund deren Wärmeleistung.

Jedes Jahr entstehen in den deutschen Atomkraftwerken rund
400 Tonnen hochradioaktive abgebrannte Brennelemente.
Was mit diesem über Jahrtausende strahlenden Abfall passieren soll,
weiß bis heute niemand. Die Entscheidung wird vertagt,
der Müll wird zwischengelagert.
please login

Im Jahr 2030 wird die Bundesrepublik mit etwa 24.000 Kubikmetern
hochradioaktivem Atommüll irgendwie umgehen müssen.
Das entspricht etwa 17.000 Tonnen Schwermetall aus
abgebrannten Brennelementen und Wiederaufarbeitungsabfällen.

Prost!

Unbedingt lesen!
please login
Wo ist der Castor wirklich? Die Geschichte einer Selbsttäuschung^^
Der Müll muss 30-40 Jahre abkühlen bevor er vergraben werden kann!

"Es gibt zurzeit nicht einmal ein Verfahren, wie die Castoren in 30 Jahren
geöffnet werden sollen, damit der Müll in die Pollux-Behälter wandert."

ba020
____________________________________________________
please login

b2ACT
ॐ System
ॐ System

Go to Userpage

Offline
Grenzwissenschaften » CASTOR - radioaktiver Abfall & AtommülltransporteVerfasst: 08.11.2010, 21:54

Castor Schottern - Atomausstieg bleibt Handarbeit



Schottern bezeichnet dass untergraben der Gleise ba075
____________________________________________________
please login

NewTopic in Grenzwissenschaften PostReply at CASTOR - radioaktiver Abfall & Atommülltransporte GOAgemein.de Foren-Übersicht » Grenzwissenschaften

  COMMUNITY     PORTAL     RADIO     CHAT     IM     RECORDING     MYSPACE     DOWNLOAD     TOPLIST     SHOP     TEAM     IMPRINT  

                                                                      
1.1044s (PHP: 74% - SQL: 26%) - SQL queries: 33 - GZIP enabled - Debug on